Was finden Männer attraktiv? Männer-Interviews Teil 3

 

Wir Frauen wissen eigentlich genau, was wir bei einem Mann attraktiv finden und wie unser zukünftiger Partner sein sollte. Aber wie sieht es bei den Herren der Schöpfung aus? Was finden Männer attraktiv? Was wollen Männer in einer Beziehung? Und wie sieht ihre Traumfrau aus? Weil ich das Thema so spannend finde, habe ich einfach direkt nachgefragt, um eine unverfälschte Antwort direkt aus dem Mund von fünf ganz normalen Männern zu bekommen. 

 

1. Wie stellst du dir deine perfekte Beziehung vor?

Fritz, 43 J: Für mich gibt’s die perfekte Beziehung nicht. In jeder Beziehung muss man arbeiten und Kompromisse finden, um die Beziehung am Laufen zu halten. Ich sehe es so: Wenn’s schön ist, ist’s schön. Ich mache jetzt keine Pläne für die nächsten 10 Jahre. Wir sehen ja jetzt mit Corona, wie sich die ganze Welt auf einmal auf den Kopf stellen kann. Bei Beziehungen ist das auch so.

Lutz, 60 J: Es muss auf jeden Fall eine Faszination da sein. Man muss immer wieder was dafür tun, dass das auch so bleibt. Die Beziehung muss außerdem bei beiden eine ganz hohe Priorität haben, wenn nicht sogar Nr. 1. Weibliche und männliche Energie sollte voll ausgelebt werden. Heutzutage ist es ja so, dass die Männer immer weiblicher und die Frauen immer männlicher werden. Im Endeffekt weiß, dann niemand, wo er steht. Die Erfüllung der sexuellen Bedürfnisse ist natürlich auch wichtig und darüber muss auch offen gesprochen werden. Außerdem ist mir Weiterentwicklung wichtig. Am besten auf der Grundlage von gemeinsamen Werten. Man muss sich natürlich aber auch Freiheiten geben.

Hannes, 53 J: Ganz wichtig ist mir der liebevolle Umgang miteinander. Die Ziele können teilweise gleich sein, teilweise ganz unterschiedlich. Es muss nicht alles wie bei zwei Puzzleteilen perfekt passen. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob es das gibt. Und wenn ja, ob das bei besonders vielen Beziehungen zutrifft. Für mich ist eine Beziehung immer ein Aufeinander-Zugehen. Man muss sich miteinander entwickeln und Kompromisse finden. Und was das Gefühl angeht: Ich verbringe einfach unglaublich gerne unglaublich viel Zeit mit der Person und möchte sie immer bei mir haben.

Gerry, 48 J.: Genauso wie meine letzte Beziehung. Das war eine wunderbare Person, mit der ich unglaublich viel geteilt habe. Sie ist auf mich eingegangen und hat auch zurückgesteckt (hoffentich nicht zu viel… das ist auch nicht gut). Wir waren auf der gleichen Wellenlänge. Es hat alles gepasst. Urlaube waren easy peasy, Wir wollten dasselbe und konnten sogar zusammen arbeiten. Es hat sich alles ergeben. Wir waren komplett in einem Flow.

Roman, 31 J: Ich hab ehrlich gesagt gar keine genaue Vorstellung. Die Frage kann ich so gar nicht beantworten.

Fazit:

Meine fünf Männer wissen, dass eine Beziehung auch Arbeit ist und dass beide Partner Kompromisse eingehen müssen. Idealerweise findet man einen Partner, mit dem sowohl Zusammenspiel als auch Kompromisse leicht fallen.

 

2. Was finden Männer an Frauen attraktiv?

 

Um zu verstehen, wie Männer ticken, solltest du wissen, was genau Männer an Frauen eigentlich mögen und attraktiv finden. Volle Lippen? Ein symmetrisches Gesicht? Oder geht es Männern bei der perfekten Frau doch mehr um Charakter als um Aussehen? Was finden Männer attraktiv?

Fritz: Das Feminine und alles, was damit verbunden ist. Ich bin gerne ein Gentleman und mache der Frau gerne die Tür auf nehme ihr den Mantel ab. Das hat was mit Wertschätzung zu tun.

Lutz: Weiblichkeit natürlich. Sie muss natürlich meinem Geschmack entsprechen und attraktiv sein. Ich glaube auch, dass Frauen eine bessere Intuition haben und oft Dinge besser einschätzen können. Ansonsten gefällt mir an Frauen eigentlich alles. Der Duft, der Gang, die Sprache, das Aussehen, der Körper, das Gespräch.

Hannes: Frauen ticken einfach anders als Männer und witzigerweise ist das Interessanteste, dass ich nicht fähig bin, sie so zu verstehen wie einen anderen Mann. Dass ich eben nicht genau weiß, was da in ihrem Kopf vorgeht. Das macht es spannend und interessant. 

Gerry: Wenn sie wissen, dass sie starke, tolle schöne Menschen sind. Eine Frau, die selbstbewusst ist, die Ziele hat, die weiß, sie braucht den Mann nicht. Diese Idee “Wir verschmelzen miteinander und werden eins” ist Schwachsinn. Zwei Menschen treffen sich und gehen dann eine Zeit lang miteinander. Vielleicht bis dass der Tod sie scheidet. Vielleicht trennen sich die Wege aber auch wieder. Es ist wichtig, dass jeder er selbst bleibt und seine Ziele verwirklichen kann. Ich finde das großartig, wenn eine Frau den Mann nicht braucht, stark ist und ihr Leben selber auf die Reihe kriegt, sich dann aber bewusst für den Mann entscheidet. Und dann ist es besonders schön, wenn sie sich öffnet und ganz auf die Partnerschaft einlässt und dabei hingabevoll ist.

Roman: Was ich an Frauen vor allem mag ist, wenn sie positiv sind, viel Ausstrahlung haben, viel lächeln und eine besondere Energie haben. Warum trifft man sich überhaupt mit Frauen? Weil sie etwas haben, dass meine Kumpels nicht haben. Das ist klar einerseits Sex, aber auch diese Energie von Leichtigkeit und ein bisschen Chaos.

Fazit

Es ist den Männern nicht wichtig, welche Ausbildung und was für Diplome du hast oder wie erfolgreich du bist. Es gibt andere Dinge wie Selbstbewusstsein, Weiblichkeit  und Leichtigkeit, die sie viel mehr schätzen. Das sage ich auch immer wieder, aber es ist wirklich sehr schön, das direkt aus dem Mund eines Mannes zu hören.

 

3. Was magst du an Frauen gar nicht?

 

Fritz: Tratscherei. Ich kann es gar nicht leiden, wenn man sich das Maul über andere Menschen zerreißt und hab das Gefühl, dass Männer deutlich weniger tratschen.

Lutz: Das Thema mit der Lösungsorientiertheit. Sie kommt nach Hause und will erzählen, aber um Gottes Willen keine Lösung finden. Ich bin ein sehr lösungsorientierter Mensch und muss mich dann da zurücknehmen. Das weiß ich auch, aber ich kann nicht sagen, dass mir das besonders gefällt. Das zweite Thema ist, wenn Frauen zu stark kontrollieren. Man muss sich Freiheit geben – natürlich auf Vertrauensbasis. Deshalb ist mir Ehrlichkeit auch so wichtig. Man muss seine eigene Identität trotzdem noch leben dürfen – auch wenn man in einer Beziehung ist. Wenn die Frau zu sehr kontrolliert und ständig hinterhertelefoniert, gefällt das Männern meistens nicht und es kommt so eine Art Gefängnischarakter auf. Das darf nicht passieren und da muss man eine Grenze ziehen oder darüber sprechen.

Hannes: Liebesfilme und Liebesserien. Das versteh ich einfach nicht. Es gibt lustige Liebesfilme wir “Selbst ist die Braut”, die kann man sich gut anschauen. Und dann gibt es da Liebesfilme, wo ein Typ sich in den Geist der Vorbesitzerin der Wohnung verliebt. Sowas versteh ich nicht. Ich kann dem echt nichts abgewinnen. Auch Serien wie Gilmore Girls sind nicht unbedingt meins. Wenn man mich da zwingen wollen würde mitzumachen…nö!

Gerry: Wenn man sich den Film “Wie werde ich ihn los in 10 Tagen” anschaut, hat man als Frau einen ganz guten Leitfaden, dafür, was man NICHT machen sollte. Der ist sehr amüsant und sehr zutreffend für viele Männer. 

Roman: Unnötige Streiereien und nur auf negative Sachen fokussiert sein. Ich hab außerdem kein Interesse an unsportlichen Frauen, die sich schlecht ernähren, weil ich selbst sehr sportlich bin und das bei mir einfach einen sehr hohen Stellenwert hat. 

Fazit:

Was meine Männer gar nicht mögen, sind kontrollierende und zu dominante Frauen und Frauen, die kein Selbstbewusstsein haben. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest kannst du gerne meine Beiträge zu den negativen Verhaltensmustern der Dominatrix & des Opfers und der Mutter & Zweitfrau lesen. In meinem “Erwecke die Königin”-Seminar arbeiten wir übrigens gemeinsam daran, diese negativen Muster aufzulösen.

 

erwecke die königin

 

4. Was bringt dich dazu, für immer bei einer Frau bleiben zu wollen?

Diese Frage interessiert uns Frauen brennend. Schließlich wünschen wir uns doch alle eine lebenslange und glückliche  Beziehung mit unserem Traummann. Was wollen Männer also in einer Beziehung, damit sie für immer bei dir bleiben?

Fritz: Das kann ich so gar nicht sagen, weil Beziehungen sich wandeln. Der Mensch verändert sich im Laufe des Lebens und wenn ich daran denke, was für Vorstellungen ich mit 20 hatte, hat sich da schon eine Menge geändert. Manchmal bleiben Menschen lange zusammen, weil es einfach passt und sie dieselben Vorstellungen haben. Aber es kann auch passieren, dass die Frau nach 30 Jahren nach Indien will und der Mann anfangen will, Motorrad zu fahren und dann driftet es halt auseinander. Das ist auch nichts Schlimmes. Besser so, als wenn einer immer zurücksteckt und dann am Ende doch verlassen wird. Wenn er dann sagt “Aber ich habe doch immer zurückgesteckt.” kann der Partner mit Recht sagen “Selbst Schuld. Hättest du mal was gesagt.”

Lutz: Eine Beziehung ist dann gut, wenn man sich weiterentwickelt, wenn sie einem Energie gibt und beidseitig wertschätzend kommuniziert wird. Streits können vorkommen, aber auch streiten sollte gelernt sein. Dann müssen halt ein paar Spielregeln aufgestellt werden. Wichtig ist, dass man sich trotzdem einen Kuss vor dem Einschlagen gibt.

Hannes: Bei jemandem zu bleiben ist eine bewusste Entscheidung, die ich jeden Tag neu treffe. Sich zu öffnen und verwundbar zu sein, ist eine bewusste Entscheidung. Ich entscheide mich dann dafür, bei einer Person zu bleiben und auch für immer bei ihr zu bleiben, wenn es passt. 

Gerry: Wenn es sich richtig anfühlt. Ich bin vom Sternezeichen Wassermann und Wassermännern wird nachgesagt, dass sie sehr freiheitsliebend sind. Wenn ein Wassermann in einer Beziehung ist und da die Freiheit bekommt, die er braucht, um sich frei bewegen zu können, dann geht er nicht fremd und ist die treueste Seele, die es gibt.

Roman: Hier kommt es vor allem auf die Werte an und dass man den gleichen Lebensplan hat. Am Anfang verliebt man sich und dann ist Leidenschaft da und man hat die rosarote Brille auf. Wenn das dann weg geht – manchmal schon nach einem Tag, aber meistens so nach 1 oder 2 Jahren – muss da noch was anderes sein. Und das ist meistens die Vorstellung, dass man das Leben gemeinsam verbringen will und gemeinsame Ziele hat.

Fazit:

Wir sehen hier einen gemeinsamen Nenner: Männer lieben Freiheit. Gönn deinem Partner den Abend mit seinen Jungs. Gib ihm Zeit für seine Hobbys und lass ihn auch mit seinen Kumpels in Urlaub fahren. Das wichtigste hierbei ist die Vertrauensbasis und Ehrlichkeit. Wenn das stimmt, kannst du die Zeit einfach für dich selbst nutzen und aufhören, dir ständig Gedanken über deinen Partner zu machen.

 

Erwecke die Königin

Meine Liebe, wie siehst du das? Haben dir die Antworten meiner fünf Männer geholfen? Lass mir gerne einen Kommentar da!

Und falls du gerade noch auf der Suche nach deinem Traummann bist, habe ich zum Abschluss noch einen Veranstaltungstipp für dich. 

Ich komme im Juni mit meinem “Erwecke die Königin”–Seminar nach Frankfurt am Main.

Dort lernst du:
  • wie du dein inneres Kind heilen kannst
  • wie du selbstbewusster wirst
  • wie du dich von alten Mustern löst
  • wie du dein Liebesleben selbst in die Hand nimmst
  • wie du Männer anziehst und deine Traumbeziehung zur Realität machst.

 

Erwecke die Königin

Es gibt dieses Jahr einen Termin:

Frankfurt am Main: 18.-20. Juni 2021

Du kannst aber auch ganz bequem von zuhause aus mitmachen. Das Seminar wird nämlich von einem professionellen Kamerateam live per Zoom übertragen.

Und hier ist das Männer-Interview Folge 3 in voller Länge:

Glückliche Beziehung JETZT - So bekommst du deinen Traummann!

In 6 Schritten zur glücklichen Beziehung: Die exakte Strategie, wie ich als Single-Mutter meinen Traummann bekommen habe.

Share This