fbpx

“Wie vermeidet man schnelle Höhenflüge in luftige Höhe wo man auch schnell wieder auf den Boden der Tatsachen (Distanzierung, Ende etc) geholt wird. Wie baut man eine wirklich stabile Beziehung auf trotz auf rosa Bille und Höhenflug verzichten zu müssen und ohne ihn zu sehr unter Druck zu setzen?” fragt eine Leserin.

Es gibt nichts Schöneres als den Rausch der Gefühle zu Beginn einer Beziehung. Wenn man an nichts anderes mehr denken kann als dem Anderen nah zu sein. Wenn man seinen Geruch in der Nase hat und erschaudert vor lauter Vorfreude auf das Wiedersehen.

Das ist ein wunderbarer und wichtiger Teil der Entwicklung einer Beziehung. Traurig ist es nur, wenn diese Gefühle schnell wieder abflauen oder wenn sie sogar nur einseitig sind. So verlieben sich Männer!

Verliebst du dich zu schnell? Wie leicht verliebst du dich eigentlich?

Menschen verlieben sich unterschiedlich schnell. Lass uns zuerst eine Unterscheidung treffen:

TYP A: Das Strohfeuer

Wenn du dazu neigst, das Strohfeuerverhalten in Beziehung zu haben, dann bist du einer der Menschen, die sich sofort verlieben können.
Eine Chat auf Tinder oder ein Augenkontakt mit dem neuen Traumpartner und schon bist du Feuer und Flamme.

Bei dir geht es extrem schnell, du brauchst nicht viel über ihn zu wissen, sobald er ein paar deiner wichtigsten Trigger löst, bist du begeistert von ihm und erzählst jedem, dass du DEN EINEN getroffen hast.

In vielen Fällen weiß er noch nichts von seinem Glück oder erwidert deine Gefühle noch nicht.

Wenn er auch der Typ Strohfeuer ist, dann erlebt ihr beide etwas wahrhaft magisches. Blicke finden zu einander und die Luft knistert. Man kennt sich kaum und doch fühlt es sich an wie Seelenverwandschaft. Ihr seid eins – ihr gehört zueinander und üsst unbedingt zusammen sein.

Wenn alles gut läuft enwickelt sich aus dieser “Liebe auf den ersten Blick” eine schöne, leidenschaftliche Beziehung.

Im schlimmsten Fall brennt eines der Strohfeuer schnell für jemanden anderen.

TYP B: Der Gebirgsbach

Ist deine Liebe wie ein Gebirgsbach? Zuerst ein kleiner Strom, der steil bergab fällt und dann immer breiter und tiefer wird, bis er irgendwann in einem großen Fluß mündet, der in die Unendlichkeit des Ozeans fliesst?

Du Glückliche! Du hast es von uns allen am leichtesten. Du beginnst langsam und vorsichtig und gibst nicht zu viel von dir. Wenn du merkst, dass es gut läuft, dann gibst du mehr und mehr. Wenn du dich sicher fühlst, dann gibst du alles und öffnest dich deinem Partner.

Mit dem Typ Strohfeuer kannst du nichts anfangen, der überfordert dich und macht dir Angst. Öffnest du dich ihm zu früh, dann wirst du nicht mit seiner Intensität mithalten können. Er wird sich entlieben, gerade dann, wenn du beginnst dich auf ihn einzulassen. Eine verzwickte Situation.

Triffst du die Schildkröte, dann hast du das Gefühl, deine Liebe wird im Keim erstickt und kann nicht wachsen.

Triffts du einen zweiten Gebirgsbachtyp, dann könnt ihr beide miteinander im selben Tempo fliessen. Keine Angst, auch er muss sich erst an dich gewöhnen und lernen dir zu vertrauen. Euer Fokus sollte auf Kennenlernen und Vertrauen liegen.

TYP C: Die Schildkröte

Du hast unendlich viel Zeit. Du verliebst dich ganz selten und ganz schwer. Bevor du jemanden an dich ranlässt, musst du ihn genau kennen und wissen, worauf du dich einlässt.

Die Strohfeuer verstehst du garnicht. Manchmal wünscht du dir diese Liebe auf den ersten Blick, doch sie macht dir auch Angst.

Dein Thema ist Selbstkontrolle und Abgrenzung. Wenn es dir zu viel wird, dann verziehst du dich in deinen Panzer. Druck oder emotionalen Stress magst du garnicht.

Aber wenn jemand einmal dein Herz erobert hat, dann lässt du ihn nicht mehr gehen.

Wo siehst du dich selbst?

Wie schätzt du deinen aktuellen Partner ein?

Nun zurück zur Frage:

Wie vermeidet man Höhenflüge?

Meine Antwort: Warum sollte man das? Sie sind doch ein Geschenk des Himmels. Wie viele Höhenflüge hat man denn im Leben? 3? 10 ? Vielleicht sogar 20? Das wars dann. Nein, also auf meine Höhenflüge möchte ich nicht verzichten.

Lass die Kontrolle los, erlaube dir selbst so zu fühlen und glücklich zu sein. Du musst keine Angst haben. Wenn der Partner der Richtige ist (und du ihn gut behandelst), dann wird das alles genau richtig sein.

Bist du der Typ Strohfeuer und hast jede Woche einen Höhenflug und danach eine schmerzhafte Bruchlandung?

Dann lerne wählerischer zu werden mit wem du dich einlässt. Betrachte und überarbeite noch einmal deine Traumpartnerliste. Was sind “Must Haves”, was sind “No Go´s”?

Denke auch daran, dass der Schmerz zu groß ist, wenn du deinen Höhenflug alleine startest. Ein Höheflug ist mit dem Copiloten viel besser als alleine.

Die zweite Frage: Wie baut man eine wirklich stabile Beziehung auf trotz auf rosa Brille und Höhenflug verzichten zu müssen und ohne ihn zu sehr unter Druck zu setzen?

Die Art und Weise wie du die Frage gestellt hast, verrät mir, dass du denkst, dass Beziehungsaufbau für den Mann mit Druck verbunden ist.

Das ist ein Denkfehler!

Eine Beziehung baut man nicht mit Druck auf, sondern mit Liebe und Hingabe. Ganz normal. Du musst nicht geplante, strategische Schritte setzen und bestimmte Etappenziele mit ihm erreichen.

Sei glücklich. Geniesse es. Sei lieb zu ihm, sei gut zu dir selbst. Wahre deine Grenzen und respektiere seine Wünsche.

Wenn du während dem Höhenflug schon verbissen darüber nachdenkst, wie ihr in die nächste Phase eurer Beziehung kommt, dann bist du verkrampft und nicht im Hier und Jetzt.

Das wäre so, wie wenn ich bei dir zum Essen eingeladen wäre. Du hast eine Suppe, eine Hauptspeise und ein Dessert gemacht. Stolz servierst du deine selbstgemachte, köstliche Suppe mit frischen Kräutern aus deinem Garten. Während ich die Suppe esse, bin ich aber in Gedanken ganz woanders. Ich will nur das Dessert haben. Ich denke nur an da Dessert. Ich male mir aus, wie es schmecken wird und versuche dich dazu zu bringen, deine Supper schneller zu essen. Dann kommst du erst mit der Hauptspeise. Du hast alles schön dekoriert und dich echt bemüht. Ich schlinge das Essen hinunter, und verliere kein Wort über deine Bemühungen, weil ich will ja endlich das Dessert haben….

Würdest du mich noch einmal zum Essen einladen?

Wie komme ich auf diese Metapher? Du kennst mich ja, ich habe immer solche Geschichten auf Lager. Im Moment bin ich rund um die Uhr von Kindern umgeben und diese kleinen Zwerge wollen immer nur die Nachspeise. Das ist extrem demotivierend für eine Mama, die ihre Kinder gesund ernähren will.

Zurück zu den Beziehungen:

Auch wenn du der Strohfeuertyp bist, um eine wirklich stabile Beziehung aufzubauen braucht man viel Zeit. Das kann Jahre dauern. Denk an eine Freundschaft, die ist auch nicht nach 2 Wochen wirklich stabil. Du brauchst Geduld und Hingabe. Und eine Menge Selbstliebe.

Gib dir und ihm Zeit. Zeit euch kennenzulernen und genieße deinen Höhenflug!

 

 

 

Glückliche Beziehung JETZT - So bekommst du deinen Traummann!

In 6 Schritten zur glücklichen Beziehung: Die exakte Strategie, wie ich als Single-Mutter meinen Traummann bekommen habe.

Share This