fbpx

Als Lea sich damals in Tim verliebt hat, wusste sie noch gar nicht wie diese Beziehung zwischen den beiden enden wird. Sie ahnte nicht, dass Tim in Wahrheit ein Player war, zumindest hat sie diesen Gedanken nicht zugelassen. Für Außenstehende waren die Anzeichen klar und deutlich:

 

  • Tim hat sich niemals als erster gemeldet, immer musste Lea den ersten Schritt machen. Sie haben sich getroffen, wenn er es wollte. Er brauchte nur sagen, wann er sie sehen will und zwei Minuten später stand sie vor seiner Tür. Überspitzt gesagt zwei Minuten, denn in Wahrheit wohnten sie recht weit auseinander. Aber nach zwei Minuten hat sie sich sofort ins Auto gesetzt und ist zu ihm gefahren. Egal wie spät es war und wo sie gerade war. Lea verschob sogar ganz spontan Treffen mit ihren Freundinnen, die schon lange feststanden. Sie tat einfach alles, um Tim zu sehen.

 

  • Das eindeutigste Anzeichen, dass er ein Player ist, war als sie ihm ihre Gefühle offen gelegt hat. Er fühlte sich zwar geschmeichelt, doch seine Antwort war diese: „Ich bin sehr gerührt, doch habe momentan so viel an Arbeit in der Firma zu tun, dass ich einfach keine Zeit für eine feste Beziehung habe.“

 

Willst du mehr Anzeichen von Playern wissen? Dann klicke hier!

Wir alle waren uns damals sicher, dass Lea nicht die einzige Frau in Tims Leben war, doch Lea wollte es nicht wahrhaben. In ihren Augen war Tim ihr Traummann, egal was er macht und egal was die Anderen sagen.

Doch dieses Gefühl bei Lea hielt nicht ewig. Als er für drei Wochen nach Südfrankreich gegangen ist und sich in der gesamten Zeit kein einziges Mal gemeldet hat und auf ihre Nachrichten geantwortet hat, hat auch Lea eingesehen, dass er doch nicht ihr Traummann ist. Mit einer SMS beendete sie ihre „Beziehung“ kurzerhand.

Als Tim wieder von seiner Reise zurückkam, wollte er Lea jedoch zurückerobern. Er hat sich für sein Verhalten entschuldigt und hat um sie gekämpft. Er sagte ihr sogar, dass er für eine Beziehung mit ihr bereit wäre.

Lea war natürlich immer noch in ihn verliebt, gleichzeitig aber skeptisch. Kann eine Beziehung mit Tim, einem Player, funktionieren?

Will ich eine Beziehung oder einen Player?

Es gibt eine Strategie, um mit einem Player „spielen“ zu können, doch ich kann dir gleich von Anfang an sagen, dass es sehr schwierig ist einen Player zu halten und unmöglich ist, dass diese Beziehung von Dauer ist.

Du schaffst es maximal ein paar Jahre mit einem Player eine Beziehung zu führen, weil du ihm dann zu langweilig wirst. Das liegt aber nicht an dir. Das heißt nicht, dass du ein langweiliger Mensch bist, sondern dass Player mit einer Kontinuität nicht umgehen können und immer etwas Neues brauchen.

Wenn du sehr spontan bist, unberechenbar, selbstbewusst und ihm Raum gibst, um seinen Jagdtrieb zu leben, dann besteht die Chance ein paar Jahre lang mit ihm zusammen zu sein.

Stellst du dir das für die nächsten paar Jahre deines Lebens wirklich vor? – Dann probier’ es aus und spiel mit ihm!

Aber hoffe nicht, dass du ihn in dieser Zeit dazu bringst eine richtige Beziehung aufzubauen mit gemeinsamen Zukunftsvorstellungen, Hochzeit und Kindern.

Diese Vorstellung wird mit einem wirklichen Player nicht in Erfüllung gehen!

Ist es aber genau das, was du willst, dann spiele erst gar nicht mit Player und lass dir von ihm nicht falsche Hoffnungen machen!

Genau das habe ich Lea damals auch gesagt, doch sie entschied sich dafür erstmal eine Zeit lang mit ihm zu spielen. Sie hat ihn schließlich immer noch geliebt, wollte ihm auf eine gewisse Art und Weise aber auch zurückgeben, wie er sie behandelt hat.

Ich wusste damals ganz genau wie schwer es für Lea wird, doch als meine Freundin habe ich ihr nunmal versprochen zu helfen. Ich habe ihr die Strategie erklärt, mit der man mit einem Player spielen kann.

Die Strategie:

1. Will ich das?

Der Player braucht wie gesagt einen ständigen Anreiz, ihm darf nicht langweilig werden. Du solltest dir also als erstes darüber im Klaren sein, ob du das wirklich durchziehen willst oder nicht.

 

2. Das “Push and Pull” – Prinzip:

Push heißt du gibst ihm Aufmerksamkeit, beantwortest seine Nachrichten, zeigst Interesse an ihm. Pull ist das Gegenteil. Dabei ignorierst du ihn und sagst kurzfristig das Treffen ab.

Sowohl von Lea als auch aus eigenen Erfahrungen weiß ich, wie schwer es ist dieses Treffen abzusagen, weil man diesen Mann ja unbedingt sehen möchte. Lea wollte das Treffen mit ihm damals nicht absagen, doch sie wusste, wenn sie wirklich dieses Spiel mit ihm beginnen will, bleibt ihr keine andere Wahl.

Das Prinzip Push and Pull funktioniert nur im Wechsel. Es reicht bei Weitem nicht aus, wenn du das nur einmal machst. Player wollen Abwechslung haben! Erwecke seinen Jagdtrieb! Immer und immer wieder!

Durch dieses Prinzip spiegelst du das Verhalten eines Players. Du zeigst ihm wie er dich behandelt hat, indem du ihn genauso behandelst. Zuerst zeigst du Interesse an ihm, drei Tage später ignorierst du ihn wieder und sagst ohne Grund das Treffen ab. Du fährst nicht sofort zu ihm hin, wenn er es dir sagt, sondern entscheidest selbst wann und wo die Treffen stattfinden. Kann es sein, dass der Mann, den du gerade kennengelernt hast, Bindungsangst hat? Um es herauszufinden, klicke hier!

3. Gehe nicht mit ihm ins Bett, bis er sich in dich verliebt hat!

Das Ziel eines jeden Players ist es dich ins Bett zu kriegen. Lass dich aber nicht sofort darauf ein, auch wenn du es am liebsten möchtest, denn dann hat er dich erobert und sein Jagdtrieb ist weg.

Versuche immer seinen Jagdtrieb aufrecht zu erhalten, indem du das Push and Pull Prinzip anwendest und wartest bis er von dir alles bekommt.

Was du aber auf jeden Fall tun kannst, ist ihm eine kleine Vorstellung des Ganzen zu geben. Wenn du mit ihm ausgehst, dann zieh dir etwas umwerfendes an, sei fröhlich und verdreh ihm den Kopf! Küsse ihn mit voller Leidenschaft – und gehe dann alleine nach Hause!

Somit hast du ihm einen netten kleinen Vorschmack auf das Große Ganze gegeben und trotzdem seinen Jagdtrieb erweckt.

 

4. Setze dir eine Deadline!

Möchtest du mit einem Player spielen? Dann kann ich dir raten dir eine Deadline zu setzen, wann du das Spiel wieder beendest und dich nach einem richtigen Partner für dich umsiehst.

Lea habe ich damals vorgeschlagen das Spiel 90 Tage lang durchzuziehen, bis sie Tim dann gehen lässt. Sie war damit einverstanden und nachdem wir eine Strategie für sie ausgearbeitet haben, hieß es „Lasset die Spiele beginnen!“

 

Was ist, wenn ich schon Sex mit ihm hatte?

Das war die Frage, die Lea mir damals gestellt hat. Nachdem Lea erkannt hat, dass Tim in Wahrheit ein Player und nicht ihr Traummann ist, hatte sie schon längst Sex mit ihm. Oftmals war das auch das einzige, was sie bei einem Treffen gemacht haben.

„Wir haben uns schon so oft getroffen, ohne dabei woanders zu sein als im Bett. Wäre es jetzt immer noch richtig, diese Strategie so umzusetzen?“,  fragte Lea.

“JA!”, sagte ich, „Unbedingt!“

Falls das bei dir auch der Fall sein sollte, dann befolge die Strategie trotzdem noch genau so wie sie ist! Es wird ihn sogar noch mehr verwirren und reizen, wenn du auf einmal nicht sofort bereit bist mit ihm ins Bett zu hüpfen.

Genau das macht ihn wieder neugierig!

Warum sind manche Männer überhaupt Player?

Auf diese Frage gibt es viele mögliche Antworten, da es viele verschiedene Gründe dafür gibt. Es kann zum Beispiel sein, dass die Ursache in einem Erlebnis aus seiner Kindheit liegt. Oder es ist ein angelerntes Verhalten von ihm, welches ihm Schutz und Anerkennung bietet.

Player wollen von Frauen gesehen und geliebt werden. Möglicherweise braucht er diese Aufmerksamkeit und Liebe, weil er sie damals nicht genug bekommen hat.

Auch wenn es nicht auf viele Player zutrifft, gibt es jedoch einige Männer, die einfach einen ganz anderen Hormonhaushalt haben und deshalb weniger bindungsfähig sind.

Außerdem kommt noch hinzu, dass wir Menschen von Natur aus nicht für eine dauerhaft monogame Beziehung gemacht sind. Es ist in der Natur nicht vorgesehen, dass Menschen einen Partner finden und mit dem die nächsten 70 Jahre lang zusammen sind. Dieses Verhalten kommt nicht aus der Natur, sondern der Kultur.

Für die meisten Menschen ist es zwar erstrebenswert eine lebenslange Beziehung mit einem Partner zu führen, doch das Biologische ist hier nicht außer Acht zu lassen.

Bei einem Player kann der Jagdtrieb so hoch sein, dass er hauptsächlich darauf aus ist seine Gene in der Welt zu verbreiten und das geht am besten mit möglichst vielen Frauen.

 

 

Ist er ein Narzisst? 30 Anzeichen einer toxischen Beziehung

Kostenloser 5-teiliger Videokurs über Narzissmus und toxische Beziehungen

Share This