fbpx

Schon nach dem ersten Blickkontakt hat sich meine Freundin Lea gefragt: „Ist er in mich verliebt oder hat er nur rein freundschaftliches Interesse an mir?“

Ich habe ihr dann erklärt, dass Männer sich ganz anders verlieben als Frauen. Sie brauchen viel mehr Zeit als wir Frauen, um sich fest binden zu wollen. Nach dem ersten Blickkontakt gibt es noch keine konkrete Antwort auf ihre Frage, da der Mann sich dort noch lange keine Gedanken über eine weitere Zukunft mit ihr macht.

 

Wenn du Männer verstehen willst und herausfinden willst, woran du erkennst, dass ein Mann dich liebt, dann achte auf diese 7 Phasen:

1. Die „Du gefällst mir“ – Phase

Der erste Eindruck zählt bekanntlicherweise. Doch dieser hängt ausschließlich von der Optik ab. Denn das ist das Erste, was man sieht und wovon letztlich alles ausgeht. Sobald du ihm äußerlich gefällst, hat er dich im Visier und ihr befindet euch in der ersten Phase. Noch entscheidet diese Phase aber gar nichts, da du nicht die Einzige bist, die ihm gefällt.

Auch wenn du ihm optisch sehr gut gefällst, wird er sich in dieser Phase noch keine weiteren Gedanken darüber machen, wie es sich wohl mit euch entwickelt. Noch bleibst du auch nicht die Einzige, auf die er ein Auge wirft.

2. Die Erkundungsphase

Anhand des Namens der Phase kannst du dir schon denken, dass du jetzt immer noch nicht die Nummer Eins für ihn bist. Dass Männer sicher erstmal umschauen, welche Frauen ihnen optisch gefallen und sich nicht von Anfang an auf Eine festlegen wollen, so wie wir Frauen es oft machen, hängt noch stark mit dem Fortpflanzungsdrang zusammen.

Das Gute ist aber: Du kannst etwas tun, damit er das Interesse an dir behält!

In der Erkundungsphase wird der Mann versuchen dir zu zeigen, dass er dich optisch anziehend findet. Durch seine Körpersprache oder dem anhaltenden Blickkontakt. Das was du jetzt tun kannst, ist ihm ein positives Feedback zu geben, indem du ihm ebenfalls Signale sendest.

Lass dich auf den Blickkontakt ein, setze deine Körpersprache ein, lächle ihn an, damit er weiß, dass auch du Interesse an ihm hast!

Sein Ziel ist es ein positives Feedback zu bekommen. Wenn er es bekommt, geht es weiter in Phase 3, wenn nicht, dann schaut er sich wieder weiter um.

Falls du jetzt denkst, dass er verletzt ist, wenn du ihm kein positives Feedback gibst, liegst du leider falsch. Für uns Frauen wäre es oftmals so, doch ihm macht das nichts, da er zu diesem Zeitpunkt ohnehin noch nicht langfristig gedacht hat.

 

3. Die Jagdtriebphase

Sobald du seine Signale erwidert hast, wird er alles tun, um deine Aufmerksamkeit zu bekommen. Er schreibt dir viele Nachrichten, möchte mit dir telefonieren und sein großes Ziel ist, dass du dich mit ihm triffst.

Die Jagdtriebphasen der Männer finden ihren Ursprung noch in der Steinzeit. Es ist etwas ganz Natürliches diesem Trieb jetzt nachgehen zu wollen, deshalb gib ihm auch die Möglichkeit dazu!

 

Als Lea sich in dieser Phase befand, war sie unglaublich glücklich, wenn er ihr geschrieben hat. Sie haben sich super verstanden, konnten über Einiges reden, doch sie wartete darauf, dass er sie endlich nach einem persönlichen Treffen fragt. Sie machte sich schon schnell Sorgen, ob er vielleicht doch nur mit ihr schreiben will und kein Interesse an mehr hätte. Sie fragte sich wie sie nur herausfinden könnte, ob er sie liebt. Und ihre Lösung war ihn selbst nach einem Date zu fragen, denn dann würde sie ja sehen wie er reagiert. Ob er zusagt oder nicht.

 

Aber ich habe ihr sofort davon abgeraten! Ich finde es zwar gut, wenn sie den Mut dazu hat ihn nach einem Date zu fragen, doch in der Jagdtriebphase ist es am besten, wenn sie einfach so lange wartet bis er es tut. Für die Männer ist es nämlich ganz wichtig ihrem natürlichen Trieb zu folgen, deshalb gib ihnen auch die Chance dazu!

 

4. Die „Dich beeindrucken wollen“- Phase

Jetzt kommt der Zeitpunkt, an dem die Frau sich verliebt. Denn er zeigt sich dort von seiner besten Seite. Er schreibt dir süße Nachrichten, lässt sich besondere Dates mit dir einfallen, schickt dir Blumen oder Pralinen und wir Frauen lassen uns auch sofort davon beeindrucken und sind hin und weg.

Sein Ziel ist also erreicht. Ihm geht es immer noch darum positives Feedback von der Frau zu bekommen.

ABER: Die Frau verliebt sich in dieser Phase, der Mann aber noch lange nicht!

Auch wenn er dir in seinen süßen Nachrichten schreibt, dass er dich vermisst und wie schön es wäre, wenn du bei ihm wärst, denkt er immer noch nicht an eine Beziehung mit dir. Daran erkennst du, dass ein schüchterner Mann in dich verliebt ist.

 

Nachdem ich Lea in der Jagdtriebphase von der Frage nach einem Date abgeraten habe, hat er sie tatsächlich genau einen Tag später gefragt. Lea war dann erstmal sehr beruhigt und hat auch eingesehen, dass sie sich nach 5 Tagen schon viel zu viele Sorgen und Gedanken darüber gemacht hat.

Ihr erstes Date mit ihm verlief hervorragend! So wie bei den Chats, konnten sie auch bei ihrem Treffen über viele Dinge reden und lachen. Sie sagte mir anschließend, dass sie genau auf einer Wellenlänge sind und perfekt zusammen passen. Er sei der Mann ihrer Träume.

Seit dem Treffen bekommt sie ständig von ihm kleine Aufmerksamkeiten von ihm, darunter auch Blumen, und er plante weitere schöne Dates mit ihr.

Zu diesem Zeitpunkt wusste sie jedoch nicht, dass nur sie sich in ihn verliebt hat und sie sich noch im Prozess des Verliebens seinerseits befand. All diese liebevollen Nachrichten und Geschenke von ihm waren für sie die Antwort auf die Frage wie Männer ihre Liebe zeigen.

 

Allerdings zeigt ein Mann dir seine Liebe nicht, indem er dir Geschenke macht und tolle Dates plant! Zumindest nicht in dieser Phase, wenn ihr schon in einer Beziehung seid, ist das noch etwas anderes. Aber hierbei geht es ihm schlicht und einfach darum dich zu beeindrucken.

 

5. Die „Ich will, dass du mich liebst“ – Phase

Sein großes Ziel in dieser Phase ist es dich verliebt zu machen. Nachdem er dich beeindruckt hat, will er sehen, ob er es geschafft hat und du dich in ihn verliebt hast.

Auch hier wird er sich wieder sehr bemühen dir zu zeigen, wie toll er für dich ist. Dass er ein zuverlässiger Partner ist, ein guter Zuhörer und Vaterqualitäten hat. Er will dich einfach dazu bringen, dich in ihn zu verlieben.

Damit es für euch beide auch weiter geht, musst du dich ihm öffnen und deine Liebe auch zulassen. Dies ist der Moment, in dem viele Frauen Angst haben, da sie sich öffnen sollen, obwohl der Mann noch gar nicht so weit ist. Und hier können wir Frauen die meisten Fehler machen, weil wir uns entweder aus Angst verschließen und zurückziehen, anfangen an ihm zu klammern oder ihn mit Aufmerksamkeit und Emotionen überschütten.

Das Beste, was du in dieser Situation machen kannst, ist es einfach zuzulassen. Ihm offen deine Gefühle zeigen und dabei ganz natürlich bleiben.

6. Die Entscheidungsphase

In dieser Phase hört er auf sich von seiner „besten Seite“ zu zeigen und zeigt dir sein wahres Ich. Er weiß, dass du in ihn verliebt bist, sein Ziel ist somit erreicht, und erst jetzt fängt er an zu überlegen, ob du auch die Richtige für ihn bist.

Viele Frauen erleben diese Phase als einen Rückzug des Mannes. Plötzlich schreibt er dir nicht mehr so oft, ruft nicht mehr an und bemüht sich nicht um dich. Du hast Angst und wirst unsicher.

Erst jetzt schaut er nicht mehr nur auf dein Äußeres, sondern will herausfinden, ob du als „Gesamtpaket“ zu ihm passt. Ob ihr charakterlich zusammen passt und von den Einstellungen und Werten her oder nicht. Er nimmt sich die Zeit, die er dafür benötigt.

Es gibt hier also zwei Möglichkeiten für euch: Entweder er entscheidet sich für dich und es geht weiter in Phase 7 oder er entscheidet sich gegen dich.

Für den Fall, dass er sich gegen dich entscheidet, gibt es zwei Varianten dich das wissen zu lassen:

Erste Variante: Er wird mit dir Schluss machen, es dir also offen sagen.

Zweite Variante: Er wird untertauchen und sich einfach nicht mehr bei dir melden.

 

Lea musst leider die zweite Variante erleben. Er, der vermeintliche Mann ihrer Träume, hat sich einfach nicht mehr bei ihr gemeldet. Keine Erklärung, kein Abschied, nichts.

Ich erklärte ihr, dass das viele Gründe haben kann und nichts mit ihr zu tun haben muss. Sie ist also wieder auf der Suche nach ihrem wahren Traumprinzen, der sie wirklich liebt.

 

7. Die „Ich liebe dich auch“ – Phase

Jetzt ist es endlich so weit: Er hat sich für dich entschieden und geht eine Beziehung mit dir ein. Dieser Schritt ist ein klares Anzeichen dafür, dass er dich liebt. Es passte für ihn also nicht mehr nur rein optisch, sondern auch charakterlich und jetzt wo er entschieden hat, dass du seine Freundin bist, wird gerade die Anfangszeit eurer Beziehung wunderschön werden. Eine Beziehung besteht aus diesen 4 Phasen, klicke hier.

 

Das waren die 7 Phasen, in denen sich ein Mann verliebt. Allerdings gibt es dafür keine zeitlichen Eingrenzungen wie lange welche Phase dauert. Es läuft alles ineinander über und kann immer unterschiedlich lange dauern.

 

Mehr dazu findest du in dieser Miss P TV Folge!

 

 

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

Share This