fbpx

Am Anfang einer jeden Beziehung will man so viel Zeit wie möglich mit seinem Partner verbringen. Es ist alles noch so neu, spannend und voller Zauber. Da ist es normal, dass die Freunde ein wenig auf der Strecke bleiben. Es gibt dazu zwei mögliche Verhaltensweisen deiner Freunde: Entweder sie verstehen es oder sie werden sauer und stellen die Freundschaft in Frage.

Das ist jedoch nicht die einzige Situation, in denen Freund und Freunde aneinander stoßen können in deinem Leben. Was ist, wenn dein Freund sich nicht mit deinen Freunden versteht oder andersherum? Wenn deine Freunde in Zukunft nur noch dich einladen ohne deine bessere Hälfte?

In der Verliebtheits-und Kennlernphase mit deinem Schatz wirst du dich wahrscheinlich sofort auf die Seite deines Freundes stellen. Er erscheint dir am Anfang wie für dich geschaffen und sowas findest du ja nur einmal in deinem Leben, denkst du in dem Moment zumindest. Wahrscheinlich fällt dir noch nicht einmal auf, dass du nicht mehr so viel mit deinen Freunden unternimmst und dann kommen sie auf einmal um die Ecke mit „Du hast keine Zeit mehr für uns, dir ist die Freundschaft nicht mehr wichtig.“ 

 

Wie gehst du mit so einer Aussage um?

Du hast zum Einen die Möglichekit, dass du es beiden Parteien recht machen willst und niemanden vernachlässigen möchtest. Du unternimmst also viel mit deinem Freund, aber gleichzeitig auch mit deinen Freund. Es gibt jedoch eine Person, die du trotzdem vernachlässigst: Dich. Wenn du ein Mensch bist, der auch mal Zeit für sich braucht, ist diese Entscheidung nicht förderlich.

Die andere Möglichkeit wäre eine Entscheidung zwischen deinem Freund und deinen Freunden. Diese Wahl musst du treffen, weil wer sich beschwert hat? Deine Freunde! Im Grunde sagen sie dir, du sollst weniger mit deinem Partner machen und mehr mit ihnen. Das ist jedoch das Gegenteil von dem, was eine echte Freundschaft ausmacht. Freunde sollten sich nicht beschweren, erstrecht nicht über dein Glück!

 

Was steckt dahinter, wenn deine Freunde so etwas zu dir sagen?

Vielleicht ist der Hintergrund Eifersucht und Neid. Das klingt erstmal böse, aber so meinen sie es natürlich nicht. Keiner deiner Freunde haben wohl eine böse Absicht damit, sie wollen auch nicht, dass du weniger mit deinem Freund machst, um dich unglücklicher zu machen. Vielleicht sind sie in dem Augenblick neidisch auf dich, weil sie sich auch so einen Partner wünschen. Oder deine Freunde hängen zu sehr an der Vergangenheit fest. Ihr hattet bestimmt viele schöne Jahre zusammen, habt viel Spaß miteinander gehabt und Fotoalben voll mit schönen Erinnerungen. Jetzt, wo du auf einmal nicht mehr bei jedem Treffen dabei bist, haben sie Angst dich als Freundin zu verlieren.

 

Wie entscheidest du dich nun?

Eine Freundschaft sollte normalerweise nicht zwischen einer Beziehung stehen, egal welche Gründe vorliegen. Erkläre deinen Freunden, dass du natürlich weniger Zeit haben wirst, aber dennoch ein Teil von ihnen sein möchtest. Eine Beziehung wächst ja auch. Erst ist es der Freund, dann der Mann, dann gründet man eine Familie und zieht vielleicht in eine andere Stadt. Bei den einen passiert es schneller, bei den anderen vielleicht gar nicht. Was wäre, wenn du dich dafür entscheidest deine Freundschaft über deine Beziehung zu stellen? Die Beziehung leidet, geht möglicherweise irgendwann in die Brüche und mit einer guten Freundin macht man keine Zukunftspläne, gründet man keine Familie und wenn es hart auf hart kommt, wirst du von ihnen hängen gelassen, wenn sie eine Beziehung haben. Ich möchte dir nicht raten, deinen Freunden sofort „Auf Wiedersehen“ zu sagen, aber Freunde sind dafür da, dich zu unterstützen und dich so zu akzeptieren wie du bist.

Mein Tipp für dich ist: Warte erstmal ein paar Wochen ab, bevor du dich entscheidest. Vielleicht war es von deinen Freunden eine Kurzschlussreaktoin aus Angst und sie werden dich verstehen. Eine Freundschaft ist eben auch nicht wenig wert.

 

Was ist, wenn dein Freund deine Freunde nicht leiden kann oder deine Freunde ihn nicht?

Das ist erstmal eine sehr bescheidene Situtaion. Nicht für sie, nicht für ihn, aber für dich. Du bist diejenige, die zwischen den Stühlen steht. Weder dein Freund noch deine Freunde sollten auch hier von dir erwatren, dass du dich für einen entscheidest. Das Einzige, was du am besten machen kannst, ist wenn du deinen Partner nich immer mitnimmst. Außer bei Veranstaltungen, Partys, wo jeder seinen Schatz mitbringt, sollte er dabei sein. Du sollst ihn dabei nicht ausschließen, denn es gehört irgendwo zu deinem Leben mit dabei und dein Partner spielt eine große Rolle in deinem Leben. Wenn du ihn immer alleine zu Hause lässt, um Stress und schlechte Stimmung zu vermeiden, wird er sich auch mies fühlen.

Mein Tipp für dich ist: Erkläre beiden Parteien (deinem Freund und deinen Freunden), dass sie sich nicht mögen müssen, aber dass sie sich dennoch respektieren sollten, allein dir zu Liebe. Das Einzige, was die beiden verbindet, bist du und du bedeutest beiden etwas. Zum Abschluss findest du hier noch eine wunderschöne Geschichte: Was Menschen wirklich brauchen!

 

 

Kostenloses Selbstliebe Webinar

Wie du in nur 10 Minuten pro Tag deine Selbstliebe dauerhaft steigerst und dadurch dein Leben mit Glück erfüllst (inklusive geführter „Hypno-Meditation“)

Share This