fbpx

Du willst unbedingt deinen Exfreund zurück erobern? Er war der Eine, deine große Liebe und du möchtest alles in deiner Macht stehende tun, um diesen einen Mann wieder deinen Freund nennen zu können?

Die Trennung ist eine Woche her, vielleicht auch ein Monat. Der Kontakt war eventuell vorhanden, vielleicht viel, vielleicht wenig, doch obwohl er dir gesagt hat, er will nicht mehr als Freundschaft, hast du noch Hoffnungen. Selbst, wenn er dir mehr als einmal verdeutlicht hat, dass es keine zweite Chance mehr für euch zwei gibt, weil er dich nicht mehr liebt, möchtest du wissen, wie du genau diesen Mann wieder zu deinem Partner machen kannst.

Und folgende Fragen helfen dir dabei:

1. Wie lang oder intensiv war eure Beziehung?

Die Wahrscheinlichkeit ist nämlich höher, dass du ihn wieder in dich verliebt machst, wenn ihr eine lange Beziehung hattet oder eine sehr intensive. Es können 5 Jahre sein, das ist schon eine lange Zeit für eine Partnerschaft. Dann habt ihr vermutlich sehr viel zusammen erlebt, hattet Hochs und Tiefs, gemeinsame Erinnerungen, vielleicht einen gemeinsamen Haushalt. In so einer Zeit kennen sich die Partner nicht nur oberflächlich, sondern innig. Gerade, wenn man gemeinsame Tiefpunkte überstanden hat, schweißt man enger zusammen und festigt die Beziehung noch mehr. Wenn ihr nun aber keine 5 Jahre zusammen wart, sondern 1 Jahr, dafür aber intensiv, kann es auch funktionieren.

Mit intensiv meine ich, wenn ihr euch alles anvertraut habt, gemeinsam viel erlebt und ausprobiert habt, eure tiefsten Gefühle offen ansprechen konntet und möglicherweise einen Alltag zusammen hattet. Im Alltag lernt man den Partner nämlich nochmal intensiver kennen, als wenn man sich nur einmal die Woche zum Essen gehen verabredet.

Ihr hättet dann einmal die Woche euren Spaß, ja vielleicht auch super schöne und intime Gespräche, doch im alltäglichen Leben würdet ihr möglicherweise gar nicht zusammen passen, weil ihr dafür viel zu unterschiedlich seid und mit den Einstellungen des Partners einfach nicht zurecht kommt. Wenn du dich in deiner Beziehung einsam fühlst und was du dagegen tun kannst. Klicke hier!

 

2. Was war der Trennungsgrund?

Es gab mal einen Zeitpunkt, vom Anfang eurer Beziehung an, in dem er dich geliebt hat und sich eine gemeinsame Zukunft mit dir vorstellen konnte. Nur ist es so, dass er dir jetzt sagt, er liebt dich nicht mehr. Die Frage ist also: Was genau ist passiert? Was hat sich zwischen diesen beiden Zeiträumen verändert?

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Es liegt an äußeren Einflüssen

Etwas, was nichts mit dir zu tun hat, hat ihn in eine neue und schwierige Lage gebracht. Zum Beispiel der Tod eines geliebten Menschen oder eine schlimme Krankheit. Viellicht auch nur zu viel Stress in seinem Alltag. Irgendetwas musste er kürzen, um wieder Klarheit zu bekommen und sich von dem Stress ein wenig zu lösen und das einfachste schien ihm dann die Beziehung.

Bei dieser Möglichkeit war er einfach nicht im Stande eine glückliche Beziehung führen zu können. Allerdings ist das nur die Ausnahme, denn zu 95% liegt der Trennungsgrund in Möglichkeit Zwei.

2. Die Partner haben sich verändert

Die Veränderung ist das einzige, was mit Sicherheit für immer bleibt. Alles verändert sich. Zu jeder Zeit, an jedem Ort. Und da kannst du nichts gegen tun. Das ist nunmal der Kreislauf der Natur.

Ebenso natürlich ist es auch, dass wir Menschen uns verändern. Wir werden älter, verändern uns körperlich permanent und geistig auch. Doch das nehmen wir oft nicht so bewusst war wie das Äußerliche.

Es kann also sein, dass du dich in eine Richtung hin verändert hast, die die Beziehung zu deinem Partner verändert hat. Möglicherweise sind so mehr Reibunspunkte und Lücken entstanden, die du zuvor noch gefüllt hast. Nun fehlt es deinem Partner an etwas. Und wenn es so ist, dann wird er dir Hinweise gegeben haben, was er sich wünscht.

Du musst nur genau hinhören und darüber nachdenken und dann fallen dir vielleicht so Sätze von ihm ein wie „Ich wünsche mir mehr Intimität.“ oder „Du redest nicht genug mit mir.“, die du in der damaligen Situation noch nicht als Hilferuf verstanden hast. So stärkst du deine Beziehung!

Dazu bekommst du eine kleine Übung von mir: Wie warst du in den ersten Wochen eurer Beziehung? Wie hast du ihn dort behandelt und wie behandelst du ihn jetzt?

Vielleicht fällt dir ja auf, dass du deinen Partner nicht mehr so behandelt hast, als wäre die Beziehung etwas ganz besonderes und heiligies. Du hast ihn möglicherweise manchmal zu selbstverständlich genommen oder hast seine Wünsche ignoriert. Oder bist eine von Eifersucht getriebene Frau geworden, die du doch niemals sein wolltest.

Wenn dir also auffällt, dass du dich in eine Frau verwandelt hast, die du eigentlich nicht sein möchtest, dann ändere das! Verändere dich so, wie du am liebsten wärst, denn die Hauptsache ist, dass du glücklich mit dir selber bist.

Denn erst dann, wenn du glücklich mit dir selber bist, gibt es für dich und deinen Exfreund noch eine Chance. Erst wenn du mit dir selbst im Reinen bist, kannst du eine glückliche Beziehung führen.

Und verändere dich niemals so, wie ein Mann dich gerne hätte! Das würde nicht deinem natürlichen Ich-Zustand entsprechen und würde dich auf Dauer nur sehr unglücklich machen.

Du möchtest deinen Ex zurück? Dann triff dich mit ihm! – Aber nur unter der Voraussetzung, dass du so stabil bist, dass du auch alleine (ohne ihn) glücklich wärst.

Dann ist die Wahrscheinlichkeit auch hoch, dass er sich nochmal in dich verliebt. Denn genau so warst du nämlich auch vor eurer Beziehung. Glücklich.

 

 

Folge jetzt um 1 EURO im Miss P TV Abo freischalten!

 

xoxo Miss P

 

 

Share This