Glückliche Beziehung JETZT - So bekommst du deinen Traummann!

In 6 Schritten zur glücklichen Beziehung: Die exakte Strategie, wie ich als Single-Mutter meinen Traummann bekommen habe.

 

Er weiß nicht, was er will – 6 Tipps, damit er sich für dich entscheidet

 

Du kennst das sicher auch: Du hast einen tollen Typen kennengelernt, ihr versteht euch großartig und du würdest am liebsten der ganzen Welt mitteilen, dass du einen neuen Freund hast und in einer festen Beziehung bist. Leider will er sich aber lieber noch nicht festlegen. Er weiß nicht, was er will und ob er überhaupt bereit für eine neue Beziehung ist. Vielleicht meldet er sich auch nicht mehr so richtig bei dir. Oder sogar überhaupt nicht? Hier erkläre ich dir, was du in dieser Situation tun kannst und wie du seine Nr. 1 wirst.

Kennst du diese Frauen, die einfach eine wunderbare Ausstrahlung haben und von allen Männern einfach so respektiert werden? Die schon mit Anfang 20 ihren Traummann gefunden haben und seit Ewigkeiten eine glückliche Beziehung führen – ganz ohne Drama? Und du fragst dich “Wie macht die das?” und “Was hat sie, was ich nicht habe?”. Die Antwort ist eigentlich ziemlich einfach: Sie hat die innere Einstellung und Ausstrahlung einer Königin. Und das kannst du auch haben. Hier erkläre ich dir in 6 Schritten, wie auch du die Nummer 1 für deinen Traummann wirst. Egal ob du einen Wackelkandidaten hast, der sich nicht entscheiden kann, oder du am Anfang einer Beziehung stehst und sicherstellen willst, dass er auch wirklich nur an dich denkt und von dir träumt.  

Er weiß nicht, was er will: 6 Schritte, die du direkt umsetzen kannst

Was genau bringt Männer dazu, nur noch diese eine Frau – also dich – haben zu wollen? Schauen wir uns die Liste doch mal an. Es ist eigentlich viel leichter, als du denkst!

1. Kenne deine Standards und deine Regeln

Das mag auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen komisch klingen. Was genau soll das heißen? Musst du ein Regelwerk aufsetzen und auswendig kennen? Nein, natürlich nicht. Aber du musst wissen, wo deine Grenzen liegen und welches Verhalten du akzeptabel findest und welches eben nicht. Und das musst du auch kommunizieren und leben, damit der Mann weiß, wie er dich zu behandeln hat.

Stell dir vor du bist ein Mann: Du bist attraktiv, erfolgreich und charmant. Was für eine Frau möchtest du dann an deiner Seite haben? Ja, genau. Eine Frau, die auch attraktiv und selbstbewusst ist und eine tolle Ausstrahlung hat. Was du auf keinen Fall möchtest, ist eine Frau, die unsicher ist, mit sich spielen lässt oder sich sogar künstlich verstellt, nur um dir zu gefallen. Du möchtest den “Real Deal”. Eine echte Königin, die weiß, was sie will.

Nur eine Traumfrau bekommt auch einen Traummann

Wenn du einen solchen Mann haben möchtest, musst du auch die Ausstrahlung und Einstellung einer Königin haben. Eine Königin lässt sich nicht auf Kompromisse ein. Sie lässt sich nicht zu Dingen überreden, die sie nicht will. Und sie lässt sich auch nicht schlecht behandeln. Und genau das meine ich mit “Kenne deine Standards”. Wenn ein Mann anfängt, deine Regeln zu verletzen, solltest du dem am besten direkt einen Riegel vorschieben. Eine Königin ist lieber alleine als mit einem unwürdigen Mann zusammen.

Wichtig ist hier: Nicht nur der Mann entscheidet, ob ihr eine Beziehung führt oder nicht. In der Situation “Er weiß nicht, was er will” oder “Er ist noch nicht bereit” sendet er dir eine klare Botschaft: Ich habe mich noch nicht für dich entschieden. Es liegt nun an dir abzuwägen: Braucht er einfach noch etwas länger oder verschwende ich hier meine wertvolle Zeit?

Wie du selbst die Einstellung und Ausstrahlung einer Königin bekommst, erkläre ich übrigens in meinem 3-tägigen Seminar “Erwecke die Königin” Ende Juni.

2. Versprühe positive Energie und lache viel

Männer finden Positivität und Leichtigkeit unglaublich anziehend und sexy. Ich habe zwar gerade gesagt, dass wir unsere Standards kennen und auch nein sagen können müssen. Das bedeutet aber nicht, dass wir gefühlskalt und verbittert sein sollten. Ganz im Gegenteil. Fröhlichkeit ist etwas sehr Wertvolles und Weibliches, das das Leben eines Mannes unglaublich bereichert.

Wichtig ist hier: Positivität kommt von innen und ist unabhängig von äußeren Einflüssen. Wir sind selbst dafür verantwortlich, positives Denken zu kultivieren und eine positive Ausstrahlung zu haben. Selbst wenn wir tagtäglich in den Nachrichten hören, wie viel Schlechtes es auf der Welt gibt und selbst wenn auf unserem Konto mal wieder Flaute herrschen sollte. Wir haben immer die Möglichkeit, uns auf das Positive zu konzentrieren und das ist eine bewusste Entscheidung.

Wie verbinden wir Punkt 1 und 2, ohne dass Widersprüche entstehen? Indem wir gelassen und fröhlich sind, bis eine Grenze überschritten wird, und selbst dann nicht mit Drama, sondern mit klaren Worten und Vernunft reagieren. 

3. Sag seinen Namen

Wenn du seinen Namen häufig aussprichst, steigt seine emotionale Bindung zu dir. Probier das einfach mal in SMS oder Sprachnachrichten aus und sprich ihn direkt mit seinem Namen an. 

Hier ein Beispiel von mir:

Lieber Helmut, ich hab gerade an dich gedacht und schicke dir sonnige Grüße von meiner Dachterrasse.

Damit solltest du es natürlich auch nicht übertreiben. Am besten sollte es ihm gar nicht erst auffallen. 

4. Probiere neue Dinge gemeinsam mit ihm aus

Diesen Tipp habe ich von dem bekannten Neurowissenschaftler Andrew Huberman. Es wurde nämlich festgestellt, dass Menschen eine stärkere emotionale Bindung aufbauen, wenn sie gemeinsam etwas Neues erleben. Das kennst du wahrscheinlich selbst von dir. Wenn du mit jemandem zusammen etwas unternommen hast, was neu für dich war, hast du direkt eine tiefere Bindung, weil einfach viele Hormone und Gehirnvorgänge im Spiel sind, die bei einem einfachen Kaffeetrinken nicht aktiviert werden. Menschen, mit denen wir etwas Unbekanntes und Neues erleben, bleiben uns also länger im Gedächtnis.

Was heißt das für dich und deinen Traummann? Lass dir neue Dinge für Dates einfallen.

Das ist auch eine gute Strategie für die lauwarmen “Er weiß nicht, was er will”-Kandidaten. Entweder er springt an und das hier ist deine Chance, ihn an dich zu binden, oder er sagt nein. Dann kannst du auch daraus deine Schlussfolgerung ziehen. Falls er deine Einladung ablehnt oder sich nicht meldet, kannst du hier nachlesen, was jetzt zu tun ist.

Schreibe ihm also einfach eine Nachricht, in der du eine neue Aktivität vorschlägst. Zum Beispiel:

“Ich möchte nächste Woche klettern gehen und suche eine starke Begleitung.”

Zu Lockdown-Zeiten muss man hier besonders kreativ werden. Das ist natürlich etwas schwieriger, aber kein Ding der Unmöglichkeit. Hast du Ideen für aufregende Dates zu Corona-Zeiten? Dann hinterlass mir doch einen Kommentar.

5. Sei geheimnisvoll

Zu viel Information ist nicht gut. Vor allem, wenn es sich dabei um stundenlange Vorträge über deine misslungenen früheren Beziehungen handelt. Das haben meine Männer-Interviews auch einstimmig bestätigt. Es gibt Weniges, was einen Mann so sehr abturnt, wie negative Geschichten aus der Vergangenheit. Lass das also lieber. Schließlich wollen wir doch eigentlich einen unbelasteten Neuanfang mit dem neuen Mann und diese schlimmen Muster nicht wiederholen, oder?

Das gilt aber nicht nur für Negatives von früher. Du musst auch so nicht gleich alles über dich preisgeben. Ein bisschen Geheimnistuerei macht ihn neugierig und dich interessant. Wenn er dich zum Beispiel fragt, was du gerade machst, musst du ihm nicht gleich sagen, dass du bei Tante Gabi und Onkel Rudolf zum Abendessen bist und es Braten mit Knödeln gab oder dass du mit deiner besten Freundin indisches Essen gekocht hast – und zwar dieses Rezept aus der Zeitschrift xy auf Seite 67. Ein einfaches “Bin beim Abendessen” oder “Bin mit Freunden unterwegs” reicht auch. So wirst du viel interessanter und er möchte mehr erfahren. Lass ihn einfach ein bisschen raten.

6. Wiederhole die Dinge, die gut funktioniert haben

Falls du schon länger mit dem Mann zu tun hast und er sich im Laufe der Zeit etwas von dir abgewendet hat: Was hast du in der Anfangsphase getan, was du jetzt nicht mehr tust? Was hat gut funktioniert? Probiere das einfach wieder aus.

Auf den Punkt gebracht

Wenn du möchtest, dass dein “Er weiß nicht, was er will”-Kandidat sich endlich zu 100% für dich entscheidet, musst du zunächst einmal an dir arbeiten und sicherstellen, dass du deine eigenen Standards und Regeln achtest. Außerdem sind Leichtigkeit & Positivität, aufregende Dates und ein bisschen Geheimnistuerei gute Strategien, um sein Herz zu gewinnen. Und vergiss nicht, ihn hin und wieder bei seinem Namen zu nennen.

Vielleicht denkst du jetzt: “Das ist ja alles schön und gut, aber wie werde ich denn jetzt selbstbewusst und authentisch wie eine Königin?”. Genau zu diesem Thema veranstalte ich Ende Juni jeweils mein bewährtes “Erwecke die Königin”-Seminar in Zürich und Frankfurt. Wenn du nicht anreisen kannst: Das komplette Seminar wird auch live online übertragen und Tickets dafür findest du hier und hier.

Oder möchtest du gerne wissen, wie du deine Beziehung aufs nächste Level bringst und magische Momente erschaffst, die deinen Partner emotional an dich binden? Dann schau dir mein kostenloses Webinar Glückliche Beziehung JETZT an.

Und hier ist auch noch mein Video zu diesem Thema:

Glückliche Beziehung JETZT - So bekommst du deinen Traummann!

In 6 Schritten zur glücklichen Beziehung: Die exakte Strategie, wie ich als Single-Mutter meinen Traummann bekommen habe.