fbpx

Hast Du früher auch die Blütenblätter eines Gänseblümchens abgerissen und das Spiel gespielt: „Er liebt mich, er liebt mich nicht,…“ Manchmal wünscht man sich, dass diese Frage viel einfacher zu beantworten wäre. Vielmehr höre ich immer wieder von Frauen, dass sie nicht wissen woran sie sind. Sie erleben immer wieder das gleiche Spiel: Am Anfang sind die Männer Feuer und Flamme, sind total nett, charmant und zuvorkommend, können es kaum erwarten bis zum nächsten Date… und plötzlich wendet sich das Blatt und das Feuer erlischt. Er denkt nur noch an seine Bedürfnisse, hat weniger Zeit und man spürt, dass ihm die Zweisamkeit nicht mehr wichtig ist.

Häufig hört man dann Sätze wie: „Ich möchte im Moment keine feste Beziehung“ oder „Es wird mir alles zu eng“. Oder ER wurde mal wieder von einem akuten Anfall von Bindungsangst erwischt. Wenn er sich so ins Zeug legt – am Anfang zumindest – liegt man so falsch, wenn man denkt er ist verliebt?

Wie soll man sich da auskennen?

Schauen wir uns einmal an, was hier vor sich geht:

Wenn Du einen tollen Mann kennen lernst, der ganz sympathisch ist und dir gefällt, dann möchtest Du gerne mehr Zeit mit diesem Menschen verbringen. Logisch. Du möchtest dem Mann gefallen, ihm Aufmerksamkeit schenken und ihm Freude bereiten. Dein Ziel: er verliebt sich genauso in dich und ihr werdet glücklich, führt eine wunderbare Beziehung… bis das der Tod Euch scheidet. Du bist dir sicher, dass alles gut wird und dass Du das Richtige tust: Du meldest dich bei ihm, wenn er anruft und sich treffen will lässt Du alles stehen und liegen und kommst zu ihm,…

Warum passiert dann aber genau das Gegenteil?

Das ist eine sehr gute Frage. Je mehr Zeit, Aufmerksamkeit, Energie, Gedanken und Geld Du in diesen Mann investierst, desto mehr wachsen DEINE Gefühle für ihn. Er gewinnt immer mehr an Wert für DICH. Die Beziehung zu ihm wächst von deiner Seite: Je mehr Du gibst, desto mehr wächst deine Bindung zu ihm. Je mehr jemand um eine Beziehung kämpft, desto wichtiger ist sie ihm und desto stärker bindet sich diese Person. Aber nur die Person die gibt bindet sich – NICHT die Person, die bekommt. Ein Mann, den man mit Geschenken und Aufmerksamkeit überhäuft zieht sich zurück, fühlt sich eingeengt und verliert das Interesse.

Je mehr Du gibst, desto schneller entliebt er sich wieder! Du bleibst zurück, bist enttäuscht, wütend und bitter weil Du dich so geöffnet und so viel gegeben hast. Der Mann ist verschwunden.

Geben und Nehmen in Balance

Hier gilt auch der Satz: Das Maß macht das Gift. Geben an sich ist toll und etwas Wunderbares. Wenn aber der Ausgleich fehlt, dann kann solch eine Beziehung nicht funktionieren. Früher oder später nimmt das Ganze ein trauriges Ende. Die gut gemeinte Selbstlosigkeit bekommt immer mehr einen Beigeschmack von Bedürftigkeit. Der Mann muss nichts mehr für deine Liebe tun, obwohl doch ER der Jäger ist, der dich erobern möchte. Das liegt ihm im Blut. Du hast das Privileg, dich erobern zu lassen. Du bestimmst das Tempo und je mehr er in die Beziehung investieren muss, desto mehr verliebt ER sich in dich! Das willst Du doch, oder?

Es erfordert eine Portion Geduld und Weisheit, wenn Du in der Vergangenheit immer zu viel des Guten gegeben hast. Aber sei nicht traurig, heute ist der Tag, an dem Du neu anfangen kannst! Wenn ihr noch zusammen seid, er sich aber zurückzieht, dann finde heraus, ob er dich noch liebt. Mehr dazu findest Du hier. Schalte 2 Gänge herunter und bremse dich im Geben. Finde heraus, ob Du zu viel investierst im Gegensatz zu ihm.

Hier kommen ein Paar Beispiele:

Wer meldet sich am meisten? – Fängst Du meistens an zu schreiben bzw. bist Du sofort zur Stelle, wenn er einmal schreibt: Du gibst zu viel.

Ihr habt ein Date: Verschiebst Du andere Termine damit ihr mehr Zeit zusammen habt? Kommst Du meistens zu ihm? – Du investierst zu viel.

Wenn Du seine Hilfe brauchst, ist er sofort bereit dir zu helfen oder sucht er nach Ausreden? – Du erhältst zu wenig.

Versuche ein bisschen auf die Bremse zu treten. Lass ihn mal ein bisschen warten wenn er schreibt, warte darauf, dass ihn die Sehnsucht überkommt,… In der Zwischenzeit sei dir immer mehr bewusst, dass es seine Aufgabe ist dich zu erobern und es soll ihn nicht langweilen, wenn er es einfach hat. Du kannst dir seine Liebe nicht verdienen, entweder er will dich wirklich und legt sich ins Zeug oder es wird ein anderer tun. Mehr zum Thema findest Du hier.

In der nächsten Zeit wird er dich ganz anders wahrnehmen und dich viel mehr zu schätzen wissen. Er fängt wieder an, für dich zu kämpfen und genau das bewirkt, dass er sich noch mehr in dich verliebt! Also: Beine still halten und genießen.

 

 

 

Glückliche Beziehung JETZT - So bekommst du deinen Traummann!

In 6 Schritten zur glücklichen Beziehung: Die exakte Strategie, wie ich als Single-Mutter meinen Traummann bekommen habe.

Share This