fbpx

Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Was willst du? Kannst du dir deinen Traummann visualisieren? Es gibt so viele Männer, aber nur einer davon ist dein Traummann. Letztens habe ich einer Seminarteilnehmerin dabei geholfen, sie Schritt für Schritt durch ihre Traummann-Manifestation zu führen. Mache es genauso: Visualisiere deinen Traummann!

Wusstest du, dass unser Unterbewusstsein besser auf Bilder als auf Worte reagiert? Durch die Visualisierung von deinem Traumpartner, kannst du dein Unterbewusstsein programmieren, wobei sich die Erfolgschancen deutlich erhöhen.

Lass dich in meinem neuen Video inspirieren! Traummann Hypnose – deiner Visualisierung sind keine Grenzen gesetzt.

Visualisiere deinen Traummann – deshalb klappt es nicht

Vielen Menschen geht es so, dass sie zwar Farben und Formen erkennen, aber oftmals nichts Deutliches. Manchmal verschwimmt alles vor dem inneren Auge. Man hat zwar Gefühle und irgendwie kann man sich etwas vorstellen, aber es entsteht kein scharfes Bild daraus.

Oftmals liegt das daran, dass du keine so genaue Vorstellung von deiner Zukunft hast. Du bist dir nicht sicher was du willst und du weißt auch nicht so genau wohin du willst und schon gar nicht mit wem.

Dass du keine klaren Bilder siehst, liegt also nicht daran, dass du nicht visualisieren kannst. Visualisierung ist nichts anderes als deine Vorstellungskraft. Du musst dir etwas bildhaft vorstellen.

Machen wir doch mal einen Test. Jetzt gleich! Stell dir einen rosafarbenen Elefanten vor. Daneben einen Baum. Und dann noch die Sonne. Klappt das? Na also. Du kannst ganz eindeutig visualisieren.

Woran es wirklich liegt, ist die Angst, die du hast. Die Angst dir etwas vorzustellen. 10 Tipps um deinen Seelenpartner zu finden – gleich weiterlesen!

Ziele erreichen mit Visualisierung

Wie kannst du deine Ziele erreichen? Wie kannst du deinen Traummann bekommen.  Es gibt dazu viele Techniken, aber eine Komponente hat mit deinem Unterbewusstsein zu tun. Wenn du weißt, wie du aktiv und gezielt dein Unterbewusstsein nutzen kannst, ist das der halbe Weg, deine Ziele zu erreichen.

Dein Ziel, weshalb du meinen Blog liest, ist offenbar deinen Traummann zu finden. Und den findest du durch Affirmation und Visualisierung.

Warum haben wir dann Angst etwas zu visualisieren, was wir eigentlich möchten? Ganz einfach. Wir haben Angst, dass es nicht so perfekt ist, wie wir es gerne möchten.

Ich nehme jetzt das Beispiel von meiner Seminarteilnehmerin. Sie hat mir gesagt, dass sie sich unglaublich schwer tut etwas zu visualisieren, weil sie sich das einfach nicht vorstellen kann. Als ich sie gefragt habe, warum das nicht klappt. Hat sie mir das oben Beschriebene gesagt: sie hat Angst davor, dass sie es sich nicht perfekt vorstellen kann. Deshalb hat sie einfach nur Gefühle und keine Bilder dazu.

Ich habe sie gefragt, wie sie sich fühlt, wenn sie an die Zukunft denkt und sie hat mir folgendes mitgeteilt: sie fühlt sich gesund, stark, in Einklang mit sich selbst, mit der Natur, mit ihrem Job. Sie hat eine wunderbar große Wohnung und einen Traummann an ihrer Seite.

Das sind jetzt, wenn du mich fragst, sehr genaue Vorstellungen. Doch leider fühlte sie nur, dass sie glücklich ist, aber sie sah nichts vor ihrem inneren Auge.

Probiere es: Visualisiere deinen Traummann jetzt!

Ich machte mit ihr folgende Übung. Mach einfach mal mit und versuche etwas zu visualisieren:

  1. Schritt:

Meine Seminarteilnehmerin sprach von einer großen Wohnung. Deshalb war meine erste Frage natürlich: Was ist für dich eine große Wohnung? Lieber eine Wohnung oder ein Haus? Mit Garten oder Terrasse? Falls es eine Wohnung ist, ist sie groß oder klein? Hell oder dunkel?

  1. Schritt:

Bei meiner Seminarteilnehmerin war es eine große helle Wohnung mit Terrasse. Sie stellte sich ein großes Wohnzimmer mit großen Fenstern vor, durch die der Raum erhellt wird.

Nun gib ein Sofa in diesen Raum. Welche Farbe hat das Sofa? Ist es rot, braun, weiß?

  1. Schritt:

Setze dich selbst auf dieses Sofa. Was hast du an? Etwas bequemes oder schickes? Etwas helles oder dunkles. Du bist glücklich. Also stell dir ein lachendes Gesicht und strahlende Augen vor.

Schaue in den Spiegel, wenn du dich schwer tust beim Vorstellen. Du weißt wie du aussiehst, wenn du glücklich bist.

  1. Schritt:

Nun kommen wir zum Schönsten Schritt. Visualisiere deinen Traummann.

Fange ganz einfach an. Ist er groß oder ist er klein? Ist er blond oder dunkel? Zaubere ihm ein Lächeln ins Gesicht. Ist er sportlich oder nicht. Wie ist sein Ausdruck? Strahlt er dich an? Stell dir die Herzlichkeit vor, die von ihm ausgeht.

Setze in neben dich auf die Couch. Und spüre die Wärme, die von ihm ausgeht.

Visualisiere den Traumann – aber nicht alles auf einmal

Und hat es geklappt? Konntest du dir deinen Traummann vorstellen? Keine Angst, auch wenn es dieses Mal noch nicht so gut geklappt hat, brauchst du nur ein bisschen üben. Du wirst mit jedem mal besser.

Das Wichtigste ist, dass du dich Schritt für Schritt deiner Manifestation näherst. Stell dir zuerst etwas in groben Zügen vor und wenn du das Bild halten kannst, dann fügst du immer mehr Details dazu.

Das ist wie ein Puzzle. Schaffe zuerst den Rahmen und gehe dann auf die Details.

Indem du dir jetzt immer wieder vorstellst, wie du mit deinem Traummann auf diesem Sofa sitzt, wird dein Unterbewusstsein versuchen deine Handlungen so zu lenken, dass du dich bald wirklich so benimmst wie in deiner Vorstellung.

Du wirst von diesem positiven Bild zusätzlich angetrieben etwas ganz bestimmtes zu erreichen, weil du es dir ja so gut vorstellen kannst.

Also, worauf wartest du noch: Visualisiere deinen Traummann!

Share This