Ist er ein Narzisst?
30 Anzeichen einer toxischen Beziehung

Kostenloser 5-teiliger Videokurs über Narzissmus und toxische Beziehungen

 

Wo liegen eigentlich die Grenzen in Beziehungen? Mit jemand anderem zu schlafen ist Untreue, ganz klar. Mit jemandem zu schreiben auch? Jemanden treffen? Mit jemandem einen romantischen Film auf der Couch schauen?

Meiner Definition nach beginnt Untreue bereits beim Reden. Wenn du in der Öffentlichkeit, wenn dein Partner nicht da ist, schlecht über ihn redest ist das schon Untreue!

Es ist ganz natürlich und auch vollkommen okay, wenn du mit deinen Freunden über deinen Freund sprechen möchtest. Es ist ebenfalls okay, wenn du ihnen erzählst, wenn etwas vorgefallen ist, ihr euch gestritten habt. Was aber alles andere als okay ist, ist wenn du deinen Freunden oder Bekannten NUR Schlechtes von deinem Partner erzählst. „Mein Freund hat schon wieder was falsch gemacht!“, „Er kann nichts alleine und hat so viele Probleme!“. Du redest so schlecht über ihn in seiner Abwesenheit und anschließend kehrst du zurück zu ihm nach Hause und wunderst dich warum ihr nicht glücklich miteinander seid.

Wie würde dein Partner sich fühlen, wenn er all das hören könnte, was du über ihn erzählst? Welches Bild haben deine Freunde von ihm? Selbst wenn sie ihn noch nicht kennen, mögen sie bestimmt jetzt schon nicht, nach allem was sie über ihn gehört haben.

Ich habe einmal mit einem Pärchen gesprochen, welches sehr glücklich miteinander ist und mit einem anderen, welches unglücklich ist.

Wo war wohl der Unterschied zwischen den Paaren?

Sie unterscheiden sich in dem, was sie von ihrem Partner gesagt haben. Das glückliche Paar hat nur gut von dem Partner gesprochen, hat ihn/sie  bei den Freunden heldenhaft dargestellt und eindeutig gezeigt, dass sie den besten Partner/ die beste Partnerin für sich gefunden haben.

Das unglückliche Paar hat das genaue Gegenteil gemacht. In der Öffentlichkeit und hinter dem Rücken haben sie über die Fehler des Anderen geklagt, ihn/sie so hingestellt als wären sie es nicht wert mit ihm/ihr zusammen zu sein, als wären sie totale Nichtskönner.

Um eine glückliche Beziehung zu führen, musst du deinen Partner doch wertschätzen, ihn respektieren und loben und das auch nicht nur vor deinen Freunden, sondern auch vor ihm. Wenn du mit jemandem zusammen bist, dann heißt das, dass ihr ZUSAMMEN in die gleiche Richtung blickt, ZUSAMMEN etwas für die Beziehung tut, ZUSAMMEN eine Zukunft miteinander wollt. Der eine ist für den anderen da, ihr seid miteinander und nicht gegeneinander. Sobald der eine nur noch Schlechtes für den anderen übrig hat, seid ihr gegeneinander und kein Team, keine Einheit mehr. Dann hat die Beziehung auch keinen Sinn mehr. 12 weitere Anzeichen für eine unglückliche Beziehung, klicke hier.

So wie du nämlich über ihn redest, so siehst du ihn und euere Beziehung auch. Untreue beginnt bereits beim Reden.

 

 

Ist er ein Narzisst? 30 Anzeichen einer toxischen Beziehung

Kostenloser 5-teiliger Videokurs über Narzissmus und toxische Beziehungen