Letztens hat mich eine Klientin gefragt: “Petra, kann man einen Player verliebt machen? Wenn ja, wie geht das? Was kann ich tun, damit er sich in mich verliebt und mir treu bleibt?”

Die Antwort ist NEIN. Und die zweite Antwort ist JA.

Es kommt nämlich darauf an, was für ein Typ Mann er ist und warum er sich gerade wie ein Player benimmt. Wir unterscheiden hier ganz grob 3 Typen von Playern:

1. Der waschechte Player

Der ist schon so geboren, der war schon als Junge ein Schlitzohr und hatte schon in der Grundschule 3 Freundinnen gleichzeitig.
Es gibt Männer, die sind einfach Player. Die werden sich auch im hohen Alter nicht binden, zumindest nicht nur an eine Frau und auch nicht ewig. Der älteste echte Player, dem ich begegnet bin war 72 Jahre alt. Natürlich wollte er mich gleich anbraten und hat mir sofort erzählt, dass er in offenen Beziehungen lebt.
Wenn man auf so etwas steht, wenn man damit umgehen kann und selbst nicht monogam sein will, dann ist das sicher absolut ok. Man kann auch polygam glücklich leben – vorausgesetzt man will das.

Kann man diesen Mann binden? Ja, für eine gewisse Zeit schon. Nicht für immer und ewig, aber ein paar Jahre (maximal) könnte er treu bleiben. Auf jeden Fall darf es ihm nicht langweilig werden. Dieser Mann braucht mehr als jeder andere, Abwechslung, Abenteuer und Herausforderung. Hier findest Du Infos über Bindungsangst!

Wenn du so einen Mann liebst, dann verzage nicht. Auch er ist ein liebenswerter Mensch, der Gefühle, Träume und Ziele hat, auch er braucht Liebe. Erwarte dir nicht, dass er genauso denkt wie du und wenn du ihn wirklich liebst, vielleicht kann es einen Kompromiss geben oder du suchst dir einen Mann, der so tickt wie du und auch spannend und attraktiv ist. (Es gibt genug tolle Männer da draußen!)

2. Der temporäre Player

Manche Männer sind einfach neugierig und wollen ausprobieren wie es ist, ein Player zu sein. Vielleicht stellen sie gerade ihr Leben um oder wollen einfach mehr erleben. Vielleicht haben sie einen Freund, der auch gerade die Aufreißschiene fährt und finden das cool. Vielleicht will er sich einfach mal begehrt und heiß fühlen.

Dieser Typ Mann ist echt cool und er kann sich absolut in dich verlieben. Allerdings: Wenn er ausdrücklich sagt, dass er keine Beziehung will, dann macht es nicht viel Sinn sich besonders darum zu bemühen. Dann lass ihm seinen Freiraum und lass ihn von selber kommen. Sei das Lockmittel. Wie beim Fischen; man zwingt dem Fisch den Wurm auch nicht auf. Der Wurm hängt am Haken und man wartet ab. Und man versucht auch nicht Erdbeerkuchen an den Haken zu hängen, weil man diesen selbst gerne isst, sondern man hängt das drauf, das dem Fisch schmeckt. Verstehst du was ich meine?

Ich meine damit: Ein Mann der gerade seine Freiheit auskostet, wird nicht von einer Frau angelockt, die ihm Treue, Sicherheit und Beständigkeit verspricht. Der wird von einer Frau angelockt, die Freiheit, Abenteuer und Leidenschaft symbolisiert. Einmal angelockt kann er sich natürlich verlieben und beschließen zu bleiben.

Ein temporärer Player sucht nach einer Frau, die ihm Freiheit gibt und die er lieben kann. Guter Typ – go for it!

3. Player aus Frust

Nach einer Scheidung, einer schweren Krise oder einfach die Nase voll von allem. Er will nicht. Hat keinen Bock auf deine Emotionen Rücksicht zu nehmen, will sich nicht rechtfertigen, ist müde vom Streiten mit der Ex.

Er ist frustriert und glaubt nicht daran, dass er mit einer Frau glücklich werden kann. Frauen sind anstrengend und besitzergreifend. Denkt er.
“Und wenn wir erst einmal so weit sind, dass ich sie staubsaugen sehe, dann ist überhaupt alles aus…” sagte eine Player aus Frust zu einer meiner Klientinnen.

“Warte mal ab, bis er dich in Strapsen und Highheels staubsaugen sieht…” war meine Antwort. Der Player aus Frust muss wieder Vertrauen aufbauen; zu sich selbst und zu den Frauen. Mit Druck, Liebesbeweisen oder einfühlsamen Gesprächen kommst du da nicht weiter. Handlungen zählen mehr als Worte. Er muss erst einmal davon überzeugt werden, dass es tolle Frauen gibt und das wird eine Weile dauern.

Geduldprobe für dich. Lass ihn teilhaben an deinem Leben, ohne ihn zu sehr einzubinden, gib ihm Wertschätzung ohne ihn mit Komplimenten zu erdrücken und sei in seinem Leben die strahlende Sonne, die Quelle der Lebensfreude und Leichtigkeit, die ihm im Moment fehlt.

(Für alle die Pandoras Geheimnis Webinar schon gesehen haben – das hier sind die berühmt berüchtigten Tunnelmänner)

Also Nr. 2 und 3. können sich durchaus verlieben und sich binden. Sie brauchen einfach etwas Zeit. Nr. 1 wird sich kurzfristig auch binden.

Generelles No Go: Eifersucht, Bedürftigkeit oder Druck. Aber das geht sowieso nie und vertreibt auch den bindungswilligsten Mann. Hier kannst Du noch mehr erfahren…

 

 

 

Ist er ein Narzisst? 30 Anzeichen einer toxischen Beziehung

Kostenloser 5-teiliger Videokurs über Narzissmus und toxische Beziehungen