fbpx

Als meine Freundin Lea Single war ging sie auf einige Dates. Sie war zwar ein glücklicher Single, aber ab und zu hat sie sich über ein Date mit netten Männern gefreut. Es konnte ja immer passieren, dass der Eine dabei war. Aber ein Date von ihr bleibt auch mir in Erinnerung. Was du beim Online Dating alles beachten solltest! Klicke hier!

Direkt nach ihrem Date rief sie mich an und wollte wissen wie man schon beim ersten Date die Anzeichen eines Narzissten erkennen kann. Etwas überrascht fragte ich sie: „Wie kommst du denn jetzt darauf? Wieso möchtest du das wissen?“

„Ich habe gerade einen Mann gedatet. Wir waren essen, doch recht schnell fiel mir auf, dass er jedes Gespräch von uns auf ihn gelenkt hat. Immer wollte er über sich reden und hat sich nicht einmal richtig für mich interessiert. Noch dazu kam er total arrogant rüber und wollte irgendwie immer die Kontrolle über alles haben. Er hat sogar zweimal den Kellner zurückgebeten und ihm in einem aggressiven Ton erklärt, dass das Essen nicht gut genug sei. Ist das normal?“

Ich schlug ihr vor sich bei mir zu treffen, um in Ruhe bei einer schönen Tasse Tee alles von dem Mann und ihrem Date zu erfahren. Sie machte sich sofort auf den Weg zu mir.

Das sind die Anzeichen eines Narzissten:

 

1. Er ist der Mittelpunkt des Gesprächs

Narzissten lieben es im Mittelpunkt zu stehen. Aus diesem Grund sprechen sie am allerliebsten über sich selbst und wenn du mal etwas sagst, dann hätte er am liebsten, dass auch du über ihn sprichst. Sie lassen dir auch nicht viel Raum für ein „normales“ Gespräch, was von beiden Seiten ausgeht. Die meiste Zeit über übernehmen die Narzissten das Reden.

„Ja genauso war es bei unserem Date auch. Ich könnte es nicht besser beschreiben. Ich hab doch gewusst, dass er ein Narzisst ist.“, sagte Lea.

„Naja, das kann man jetzt noch nicht sagen.“, antwortete ich ihr. „Das ist gerade mal ein Anzeichen, das auf ihn zutrifft und du weißt auch nicht ob er IMMER nur über sich spricht. Schließlich war es euer erstes Date und es könnte auch sein, dass er einfach nervös war.”

Nervosität kann sich in vielen Formen zeigen. Die Einen werden schnell rot im Gesicht und verstummen leicht und die Anderen beginnen viel zu reden. „Warte erstmal ab, was mit den anderen Anzeichen ist.“

 

2. Ständige Unterbrechung von Gesprächen

Genau wie beim ersten Anzeichen, ist es auch hierbei so, dass ich nicht nur von einem oder sehr wenigen Malen rede, in denen er das Gespräch unterbricht. Wer hat nicht schon einmal einer anderen Person dazwischen geredet?

Bei der Unterbrechung von Gesprächen gibt es zwei Arten, wobei jedoch nur eine davon auf den Narzissten zutrifft.

1. Art: Es gibt Menschen, die einfach schneller denken und sprechen als andere. Es gibt die sogenannten Schnellsprecher und die Langsamsprecher. Den Schnellsprechern passiert es öfter mal, dass sie die Sätze des Anderen beenden wollen bevor er sie ausspricht. Sie interessieren sich dabei aber für ihn und stellen ihm auch weitere Fragen.

2. Art: Diese trifft auf den Narzissten zu. Sie unterbrechen die Gespräche, um wieder auf sich zu lenken. Wenn dir das schonmal passiert ist, dann weißt du sicher wie man sich fühlt. Nämlich so als wäre man total uninteressant für diese Person. Sobald du dich bei fast jedem Gespräch mit ihm so fühlst, hast du es wahrscheinlich mit einem Narzissten zu tun.

Auch dieses Anzeichen konnte Lea bestätigen. Somit waren es schon zwei typische Eigenschaften, die auf einen Narzissten zutreffen.

3. Er hält die Regeln nicht ein

Ein weiteres Anzeichen eines Narzissten ist es, dass er ständig die Regeln bricht. Er macht gerne etwas anders als die anderen Menschen oder als die Gesetze und Normen besagen. Auf den Straßenverkehr bezogen fahren Narzissten schneller als die Geschwindigkeitsbegrenzung vorschreibt, sie überholen gerne oder parken im Parkverbot. Sie verspäten sich auch mal beim Date oder tauchen einfach gar nicht auf.

Auch hier gilt aber: Nicht alle Menschen, die es reizt die Regeln zu brechen, sind Narzissten! Männer mit teuren Sportwagen überschreiten auch gerne mal die Grenzen der Geschwindigkeit.

 

4. Er verletzt deine Grenzen

Ein Narzisst bricht nicht nur die grundsätzlichen Regeln, sondern verletzt mutwillig deine Grenzen. Er respektiert deine Gedanken und Gefühle nicht und zeigt es dir ganz offensichtlich. Ein häufiges Beispiel dafür ist, dass er ein Versprechen nicht einhält. Viele Narzissten machen immer und immer wieder Versprechen, die sie im Endeffekt aber meist nicht einhalten. Allerdings kommt bei ihnen kein schlechtes Gewissen auf, auch eine Entschuldigung dafür wirst du von ihm nicht hören.

Er ist total unsensibel und respektiert dich einfach nicht. Hast du es mit einem toxischen Menschen zu tun? Das sind die Anzeichen!

Im schlimmsten Fall gibt er dir nachher die Schuld dafür, dass er sein Versprechen nicht einhalten konnte.

 

5. Er will andere Leute beeindrucken

Narzissten ist es wichtig in ihrem Umfeld mehr als gut dazustehen. In den meisten Fällen suchen sie sich dafür ein Fachgebiet aus, in dem sie die Besten sein wollen und auch als diese erkannt werden wollen. Das versuchen sie dann oftmals durch Materielles zu zeigen.

Beispiele: Jemand, der in einem Wissensgebiet der Beste sein möchte, nimmt sich Zertifikate, um diese den anderen Menschen zu präsentieren. Narzissten wollen auch das beste Auto fahren oder den muskulösesten Körper haben. Egal auf welchem Wege sie es versuchen, ihnen ist es nur wichtig andere Menschen zu beeindrucken mit dem was sie haben oder machen.

 

„Mein Date fährt auch so ein super schnelles und sportliches Auto. Er wollte es mir unbedingt zeigen, als wir mit dem Essen fertig waren. Fast eine halbe Stunde habe ich damit verbracht mir alles über die PS und den Motor anzuhören, obwohl ich nicht gerade behaupten kann, dass Autos meine Begeisterung wecken.“, warf Lea zu diesem Punkt ein.

6. Er ist sehr anspruchsvoll

Ein Narzisst ist sehr anspruchsvoll und erwartet immer eine besondere Extrabehandlung. Er stellt seine eigenen Bedürfnisse über die der anderen. Auch in einer Partnerschaft oder besser gesagt: Gerade in einer Partnerschaft. Dort lässt er sich gerne rundum bedienen, würde selber aber so gut wie nie etwas für die Partnerin tun.

Ein Beispiel dafür: Der Narzisst kommt später von der Arbeit zurück als geplant. Er erwartet dabei schon, dass seine Partnerin (mit oder ohne fertigem Essen) auf ihn wartet. Kommt sie mal später nach Hause, wartet der Narzisst nicht, sondern ist beleidigt und unternimmt möglicherweise schon etwas anderes.

 

7. Er ist auch charmant

Narzissten sind keine bösen Menschen! Sie handeln nicht absichtlich so und sind auch keine schlechten Menschen. Doch nach Außen hin zeigen sie gerne mal ihre charmante Seite, die sie zu Hause mit dem Partner wieder ablegen. Ein narzisstischer Partner zeigt sich nach außen hin bei Familienfeiern oder Treffen mit ihren Freunden oftmals sehr charmant und unglaublich liebenswert, obwohl er mit der eigenen Partnerin ganz anders umgeht.

Wenn du einen narzisstischen Partner hast, der dich permanent kritisiert, nicht respektiert und seelisch verletzt und du mit deinen Freunden oder deiner Familie darüber redest, dann fällt es ihnen vielleicht schwer dir zu glauben. Aus dem Grund, dass dein narzisstischer Partner sich in der Öffentlichkeit einfach komplett anders zeigt. Dann kann es passieren, dass eine Freundin von dir vielleicht sowas sagt wie: „Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass er dich so behandelt. Wenn ich ihn sehe ist er immer so charmant.“

 

8. Er ist der absolute König

Er sieht sich selber als den König des Universums an, den Retter in der Not, den Superhelden schlechthin. Die ganze Welt dreht sich nur um ihn und genau so will er von seinem Umfeld auch behandelt werden. Er erwartet totalen Respekt, respektiert selber aber nicht.

In einer Beziehung bestraft er seine Partnerin, wenn sie nicht das tut was er will. Eine häufige Form der Bestrafung ist Ignoranz. Viele Narzissten ignorieren die Partnerin und bestrafen sie mit Schweigen, bis sie zu ihm kommt und sich entschuldigt.

 

9. Er sorgt für negative Gefühle

Er will dir und anderen Menschen generell negative Gefühle geben, damit er sich besser fühlt. Sobald die Anderen verunsichert und eingeschüchtert sind, hat er freie Bahn und die Bestätigung besser zu sein. Der Narzisst kritisiert auch gerne und macht Schuldzuweisungen.

„Das passt doch zu der Situation mit dem Kellner.“, sagte Lea. „Er hat den Kellner zweimal kritisiert und ihm auch noch die Schuld gegeben, indem er behauptet hat er hätte seine Bestellung falsch aufgeschrieben. Ich weiß aber, dass das nicht stimmt und der Kellner nichts falsch gemacht hat.“

 

10. Manipulation

Ein narzisstischer Partner sorgt durch Manipulation dafür wie du dein Leben lebst. Er will entscheiden was du wann tust, wie du dich kleidest oder mit wem du dich triffst. Da er dir das aber so nicht vorschreiben kann, versucht er es durch Manipulation.

Ein Beispiel dafür wäre, wenn er dir ständig sagt, dass du etwas Bestimmtes machen oder lassen sollst, weil es ihm dann besser damit geht. Er fühlt sich besser, wenn du dich heute nicht mit deinen Freundinnen triffst, sondern etwas mit ihm unternimmst. Gehst du dann nicht sofort darauf ein, versucht er es weiter. Indem er die Wichtigkeit eurer Beziehung mit einbringt und betont wie wichtig ein Kompromiss für eine gute Beziehung ist. Oder er sagt so etwas wie: „Du willst doch, dass ich glücklich bin, oder etwas nicht?“

 

 

Die Anzeichen sind keine Garantie dafür, dass du es mit einem Narzissten zu tun hast. Ich bin kein Psychiater und kann deshalb keine Diagnosen stellen. Als Coach kann ich dir nur die Anzeichen von Menschen mit Persönlichkeitsstörungen nennen, in diesem Fall von Narzissten, bei denen Vorsicht geboten ist. Beachte bei den Anzeichen, dass sie nur auf einen Narzissten zutreffen können, wenn alle (oder die meisten) davon mit seinem Verhalten übereinstimmen UND wenn sie ständig vorkommen!

 

Was kannst du tun, wenn die Anzeichen bei ihm zutreffen?

Hast du einen Mann kennengelernt oder ist es vielleicht schon dein Partner und du stellst fest, dass alle Anzeichen eines Narzissten auf ihn zutreffen, dann kann ich dir nur einen Tipp geben: Achte auf dich selbst! Sei dir selbst so wichtig, um zu erkennen wann du glücklich bist und welche Menschen dich wirklich glücklich machen. Und handle auch danach! Setze dir Grenzen, die sowohl du selbst als auch dein Partner einhält!

Share This